Beiträge über 'Gleichheitsdiskurse'

(Auszug)

Im großen Kanon der Trias „Freiheit, Gleichheit, Solidarität“ ist die Rolle von Gleichheit seit jeher eine ambivalente. Die starke normative Konnotation die für Freiheit, als Loslösung aus tradierten, hierarchischen Herrschaftsverhältnissen und Solidarität, als Forderung einer egalitären, auf Gerechtigkeit basierenden Gesellschaftsordnung mehr »

(Un-)umstrittene Gleichheit

Von den vier sozialdemokratischen Grundwerten Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität bereitet die Gleichheit wohl die größten Schwierigkeiten.

Einerseits ist Gleichheit ein umstrittenes Konzept: Gleichheit wird von diversen konservativen und elitären Weltanschauungen schlicht abgelehnt und offensiv bekämpft. Zuweilen machen sich diese mehr »

Ob Informationsgesellschaft oder Digital Divide, ob Wisdom of the Crowds oder Social-Web-Blase: Die Diskussionen rund um die Entwicklungen und Konsequenzen des Internet sind geprägt von dichotomen Positionen, die sich zumeist als absolut und miteinander unvereinbar erweisen. Aufmerksamkeit in der öffentlichen mehr »

Biologische Geschlechtszugehörigkeit nimmt im Diskurs um Gleichheit eine zentrale Rolle ein. In der medizinischen Wissenschaft erfährt dieser Diskurs eine Renaissance. Rezente Forschungsergebnisse zu unterschiedlichen Erkrankungsmustern, Medikamenten(un)verträglichkeit, Einschluss in Studien, Zugang zum Gesundheitssystem zwischen den Geschlechtern, rütteln an den mehr »