Sonja Schneeweiss: Finanzmärkte, die der Realwirtschaft dienen: Wirkungskanäle und Indikatoren

21. Jul 2011

(Auszug)

1 Einleitung
„Die Finanzmärkte sollen wieder der Realwirtschaft dienen!“
Diese weit verbreitete – und auch nach meiner persönlichen Meinung absolut notwendige – Forderung ist Ausgangspunkt für das eingereichte Paper: Was sind die Aspekte der Finanzmärkte, die einen „positiven, funktionierenden, der Realwirtschaft dienenden“ Finanzmarkt ausmachen, bzw. was sind die Faktoren, die der Realwirtschaft schaden?

2 Fragestellung
Es herrscht weitgehend Konsens, dass gut funktionierende Finanzmärkte für eine positive Entwicklung der Realwirtschaft notwendig sind. Fehlentwicklungen auf den Finanzmärkten können aber großen Schaden in der Realwirtschaft anrichten. Welche Faktoren und Eigenschaften der Finanzmärkte schaden dem realen Sektor, über welche Wirkungskanäle entstehen die Auswertungen und gibt es ein „Zuviel“ an manchen Ausprägungsformen der Finanzmärkte wie z.B. Liberalisierung und Transaktionsvolumen und über welche Wirkungskanäle nehmen?

Diese Fragen sollen anhand der jüngeren wissenschaftlichen Literatur und anhand einer empirischen Untersuchung der Auswirkung ausgewählter Finanzmarktindikatoren auf das reale Wachstum behandelt werden. Damit könnten Indikatoren gefunden werden, die anzeigen, ob der Finanzmarkt „dem Realsektor“ dient oder nicht.

Dokumente zum Download

Schneeweiss_2011_Paper (application/pdf)
AutorIn Momentum2011 2011-10-12 17:49:00

21_7_2011_1409 (application/pdf)
AutorIn Momentum2011 2011-07-21 11:14:09