Impressionen

12. Jan 2011

Heiner Flassbeck eröffnet „Momentum10: Solidarität“ mit einer Keynote Rede unter dem Titel „Solidarität und wirtschaftliche Vernunft – nicht Gegensatz sondern Notwendigkeit“.

Heiner Flassbeck, geboren 1950, Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes, 1980 bis 1986 Arbeit im Bundesministerium für Wirtschaft in Bonn, 1998 bis 1999 Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen (unter Lafontaine). Seit 2002 ist Heiner Flassbeck Chef-Volkswirt bei der UNO-Organisation für Welthandel und Entwicklung (UNCTAD) in Genf. Zuvor leitete er die Konjunkturabteilung des angesehenen Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. An Büchern zuletzt erschienen sind „Das Ende der Massenarbeitslosigkeit“ und „Gescheitert. Warum die Politik vor der Wirtschaft kapituliert“.

Die Eröffnung fand am Donnerstag, den 21. Oktober 2010 im Hallstätter Kongresshaus statt. mehr »

10. Jan 2011

Hier Teil II des Videos von Heiner Flassbeck bei der Eröffnung von „Momentum10: Solidarität“. mehr »

15. Dez 2010

Im Rahmen von Momentum10 diskutierten Birgit Mahnkopf (Politikwissenschafterin, Berlin), Engelbert Stockhammer (Ökonom, U.K.) und Gabriele Michalitsch (Politikwissenschafterin, Wien) die Auswirkungen der Krise.

mehr »

1. Dez 2010

Das Bedürfnis nach kritischen Diskurs abseits von Parteistrukturen ist groß. Das zeigen Projekte wie das seit 2008 bestehende und heuer bereits zum dritten Mal stattfindende Momentum sowie auch das im Jänner 2010 gegründete „Institut für Solidarische Moderne“ (ISM) in der Bundesrepublik Deutschland. Was sind die Ziele von Momentum und ISM? Wie lässt sich die Diskussion um Alternativen abseits neoliberaler Hegemonie verbinden und sich gemeinsam für ein gesellschaftliches Reformprojekt einsetzen? Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? Alex Demirovic (ISM ) und Leonhard Dobusch (Linksreformismus.de) im Gespräch mit Barbara Blaha (Momentum). mehr »