Beiträge über 'Soziale Bewegungen'

Am 11. und 12. September 2015 veranstaltet die Initiative für Protest- und Bewegungsforschung (angesiedelt am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin) am WZB die Tagung „Bridging and Bonding“, deren Ziel eine Vernetzung der im weitesten Sinne im Bereich der Protest- und Bewegungsforschung aktiven WissenschaftlterInnen im deutschsprachigen Raum sein soll (Ankündigung als PDF).

Die Veranstaltung ist darauf angelegt, in offenen Diskussionsformaten WissenschaftlerInnen mit thematisch ähnlichen Interessen zusammenzubringen. Anmeldung ist direkt via Homepage möglich.

Das frühere „Mitteilungsblatt des Instituts für soziale Bewegungen“ öffnet sich für englischsprachige Beiträge und haben diesbezüglich einen Call for Papers gestartet:
Moving the Social – Journal of Social History and the History of Social Movements is a multi-disciplinary, international and peer-reviewed journal. The journal is the continuation of the Mitteilungsblatt des Instituts für soziale Bewegungen, which has been successfully published primarily as a German-language journal for many years. From now on, the editors welcome articles in English.

The editors accept submissions on a wide range of themes, including the “old” labour movements, “new” social movements, regional and global perspectives on social history, as well as the history and theory of historiography, especially where historiographies of social movements and theoretical perspectives on social history are concerned.

For more information, please see:
http://www.isb.ruhr-uni-bochum.de/publikationen/mitteilungsblatt/index.html.en

Wann: 24.10.2013, 18:30 Uhr

Wo: Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

In den Perestroika-Jahren von 1985-1991 entstanden in der Sowjetunion zivilgesellschaftliche Gruppierungen, die über Alternativen sowohl zum östlichen Staatssozialismus als auch zum westlichen Realkapitalismus nachdachten. Die große Anzahl an alternativen demokratischen Ideen zeugt davon, dass damals eben nicht nur über die Option des Sich-Eingliederns in die kapitalistische Hauptrichtung nachgedacht wurde. Vor dem Hintergrund der momentanen Krise der westlichen, liberalen Demokratie gewinnen die während der Perestroika diskutierten demokratischen Alternativen erneut an Aktualität.

mehr »

Der Call for Papers für die Tagung „History is unwritten: Linke Geschichtspolitik und kritische Wissenschaft: Gestern, Heute und Morgen“, 06./07.12.2013, Berlin

Der Blick der Geschichtswissenschaft ist ihrem Gegenstand gemäß zunächst in die Vergangenheit gerichtet. Kann der Blick zurück aber darüber hinaus eine kritische politische Perspektive auf die Gegenwart ermöglichen? Die Tagung ‚History is unwritten‘ widmet sich den Möglichkeiten und Fallstricken eines Bezugs auf die Vergangenheit, der sich auch einer besseren Gestaltung der gesellschaftlichen Verhältnisse in der Gegenwart verpflichtet sieht.

mehr »

Kommentare deaktiviert für CfP: History is unwritten: Linke Geschichtspolitik und kritische Wissenschaft

ATILIM SOCIAL SCIENCES JOURNAL

CALL FOR PAPERS

For a Special Issue on

“GLOBAL CAPITALISM AND CRISIS: CRITICAL PERSPECTIVES”

mehr »

Kommentare deaktiviert für CfP: Global Capitalism and Crisis: Critical Perspectives

Momentum Quarterly ist eine vierteljährlich erscheinende, referierte Zeitschrift, die sich Fragen des sozialen Fortschritts auf interdisziplinärer Basis widmet. Untenstehend finden Sie die aktuelle Ausgabe von Momentum Quarterly. Alle hier vorgestellten Artikel werden Open-Access, d.h. frei zugänglich im Internet, veröffentlicht. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.momentum-quarterly.org. Die Redaktion freut sich stets über neu eingereichte Beiträge und Kommentare zu bestehenden Beiträgen unter editors@momentum-quarterly.org.

mehr »

The Department of Politics at The New School for Social Research is sponsoring a graduate student conference interrogating the concept, history, practices and implications of radical democracy. We strive to assess its legacy from ancient to contemporary radical democratic theory, as well as explore the work of theorists such as Abensour, Arendt, Badiou, Castoriadis, Laclau, Mouffe, Negri, Rancière, and Wolin. We invite you to submit abstracts on any theme pertaining to the history, meaning, development, application, or critique of the concept of radical democracy; we also encourage discussions about methodology and the study of radical democratic movements.

For individual paper proposals, please submit a one-page abstract (max. 300 words) that includes institutional affiliation, academic level and contact information. Complete panel proposals with up to four papers are strongly encouraged. Please submit your paper or panel abstracts by January 15, 2013 to radicaldemocracy@newschool.edu. You will receive a notification of our decision by January 25, 2013. Full conference papers are due by February 25, 2013.
mehr »

Kommentare deaktiviert für CfP: Radical Democracy Conference, New York