Beiträge über 'Salzburg'

Themen dieser Tagung von Academics Stand Against Poverty (ASAP) Österreich und dem Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg sind Armut, Obdachlosigkeit, Migration und Erntearbeit im (südlichen) Europa. Als ReferentInnen für die inhaltlichen Vorträge konnten Prof. Gilles Reckinger, Dr.in Diana Reiners und PD Dr.in Elke Brüns gewonnen werden. Die Tagung findet am 26. August 2015, 14.00 bis 18.00 Uhr, am Zentrum für Ethik und Armutsforschung, Mönchsberg 2a, 5020 Salzburg, statt.
Die Veranstaltung soll nicht nur spannende inhaltliche Diskussionen anstoßen, sondern auch zur Weiterentwicklung des Netzwerks von ASAP Österreich dienen. Der Besuch der Tagung steht jedenfalls allen interessierten Personen offen!

Das Programm und die Abstracts finden Sie auf der Homepage von ASAP Ö: www.uni-salzburg.at/asap

Wir bitten um rasche Anmeldung, da wir nur begrenzte Sitzplätze zur Verfügung haben, unter asap@sbg.ac.at

Die Tagung ist auch eine Vorkonferenz zur internationalen ASAP Österreich Tagung „Absolute Poverty in Europe“ mit Prof. Robert Walker (Oxford) und Prof. David Hulme (Manchester) als Plenarvortragende sowie 30 weiteren Vorträgen aus ganz Europa: www.uni-salzburg.at/zea/absolutepoverty

mehr »

III. Tagung für Praktische Philosophie

1. & 2.Oktober 2015, Universität Salzburg

Plenarvorträge: Monika Betzler (Bern) und Corinna Mieth (Bochum)

Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch mehr »

Hauptvorträge:

Kurt Bayertz (Münster) & Heiner Bielefeldt (Erlangen)

Call for Papers:

Wir laden alle interessierten Kolleg_innen, mit und ohne universitäre Anbindung, aus dem gesamten Spektrum der praktischen Philosophie (angewandte Philosophie, Sozialphilosophie, Ethik, Rechtsphilosophie, politische Philosophie etc.) und verwandter Disziplinen ein, Vortragskonzepte einzusenden. Für jeden Vortrag sind 30 Minuten inkl. Diskussion vorgesehen.

Vorschläge im Umfang von ca. 250 Wörter bitte bis 1. Juli 2014 an philosophie@sbg.ac.at.

Der Unkostenbeitrag von 30 Euro beinhaltet neben den Pausen auch ein Mittagessen.

www.uni-salzburg.at/zea/praktphil

In Kooperation mit der Zeitschrift für Praktische Philosophie:

www.praktische-philosophie.org

1 halbe (50%) Postdoc-Stelle in Philosophie am Zentrum für Ethik und Armutsforschung, Universität Salzburg
Zur Ausschreibung steht eine halbe (20 Wochenstunden) Postdoc-Stelle in Philosophie für drei Jahre (Arbeitsbeginn 1. April) im Rahmen des Projektes ‚Social Justice and Child Poverty‘, gefördert vom Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF). Das Projekt wird von Gottfried Schweiger geleitet und untersucht Kinderarmut aus einer philosophischen gerechtigkeitstheoretischen Perspektive, die im Capability Approach verankert ist. Das Projekt ist am Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg verankert und Teil dessen Aktivitäten im Bereich der interdisziplinären Armutsforschung und Philosophie. Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Arbeit in einem kleinem Team und einem kooperativen und unterstützendem Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten und für eigene Forschung im Rahmen des Projektthemas.

Nähere Informationen zum Projekt sind auf der Projektseite: www.uni-salzburg.at/zea/childpoverty
mehr »

Schlagwörter: ,

Der Fachbereich Philosophie und das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg organisieren am 3. und 4. Oktober 2013 gemeinsam mit dem internatioanlen forschungszentrum eine Tagung zum Generalthema „Praktische Philosophie?“, die sich explizit an Nachwuchswissenschafter_innen aus allen Disziplinen der praktischen Philosophie richtet. Den Eröffnungsvortrag wird Peter Koller (Graz) über „Ideale und nicht-ideala Moral“ halten. Nähere Infos sind im CfP Praktische Philosophie? und auf der Konferenzhomepage.

 

Kommentare deaktiviert für CfP: Praktische Philosophie? (Salzburg 3. und 4. Oktober 2013)

Das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg organisiert vom 22.-24. August 2013 eine interdisziplinär ausgerichtete Konferenz zum Thema „Justice, Taxation and Social Policy“. Die Deadline für Vorschläge in einem Umfang von 300-500 Wörter für Vorträge wie auch für Panels ist der 15. Januar 2013. Einreichungen unter cepr@sbg.ac.at sowie nähere Infos auf der Konferenzseite. Im Call heißt es:
The financial crisis and the high indebtedness of states puts pressure on tax systems as well as on considerations of social justice because of new levels of social inequality and because of the erosion of the welfare state and the creation of new vulnerabilities. The crisis has intensified a dynamics causing a growing gap between wealth and poverty and the austerity measures affect the most vulnerable groups. i.e. those who depend on the welfare system. Issues of intergenerational justice are affected because of the danger of a ‚lost mehr »

Kommentare deaktiviert für CFP: Justice, Taxation and Social Policy (Salzburg, August 2013)

Anlässlich des fast vollständigen Fehlens einer öffentlichen kritischen Diskussion der „Europa 2020“-Strategie der Europäischen Union veranstaltet das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg eine Vortragsreihe zum Thema „Europa 2020. Auf dem Weg zu sozialer Gerechtigkeit?“. Die Reihe findet an vier Abenden (27.11.12; 18.12.2012; 15.01.2013 und 29.01.2013), jeweils um 19.00 Uhr, statt und es werden pro Abend zwei kurze Vorträge kombiniert mit einer anschliessender Diskussion. Veranstaltungsort ist das Edith-Stein-Haus (gegenüber der Edmundsburg), Mönchsberg 2a, 5020 Salzburg. Siehe auch den Flyer.

Im Begleittext heißt es dazu:

„Seit nunmehr zwei Jahren verfolgt die Europäische Union ihre Europa 2020 Strategie – die Nachfolgerin der Lissabon Strategie – mit dem Ziel eines „intelligenten, nachhaltigen und integrativen Wachstums“. Was sich hinter dieser Strategie verbirgt, ja die Existenz der Strategie selbst – und das betrifft schon ihren Namen – ist in Österreich in weiten Teilen unbekannt.  Bis auf einige wenige Ausnahmen wird sie weder in mehr »

Kommentare deaktiviert für Vortragsreihe: Europa 2020. Auf dem Weg zu sozialer Gerechtigkeit?