Beiträge über 'PROKLA'

Kulturelle Veränderungen und sozioökonomische Prozesse haben in den letzten Jahrzehnten in der bundesrepublikanischen Gesellschaft neben der traditionell-heterosexuellen Form von Familie (Mann, Frau, Kind/-er) mannigfaltige Formen des Zusammenlebens entstehen lassen, während staatliche Interventionen strukturell auf die herkömmliche „Kernfamilie“ abzielten.

Kaum politisch wahrgenommen bzw. systematisch nachrangig behandelt wurden hingegen sowohl Ein-Eltern-Familien – mit einem massiv erhöhten Risiko der Kinderarmut –, schwul-lesbische Partnerschaften, kollektive Wohn- und Lebensformen sowie Lebenszusammenhänge von Menschen, die die sozial konstruierte Geschlechterdichotomie durchkreuzen. mehr »

Kommentare deaktiviert für CfP: PROKLA 173 “Familie und Staat”