Beiträge über '(Neo-)Institutionalismus'

Momentum Quarterly ist eine vierteljährlich erscheinende, referierte Zeitschrift, die sich Fragen des sozialen Fortschritts auf interdisziplinärer Basis widmet. Untenstehend finden Sie die aktuelle Ausgabe von Momentum Quarterly. Alle hier vorgestellten Artikel werden Open-Access, d.h. frei zugänglich im Internet, veröffentlicht. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.momentum-quarterly.org. Wir freuen uns stets über neu eingereichte Beiträge und Kommentare zu bestehenden Beiträgen. Sie erreichen uns unter editors@momentum-quarterly.org.

Die Rolle von Klein- und Mittelunternehmen im politischen Kampf um TTIP. Eine hegemonietheoretische Betrachtung

Simon Theurl

Klein- und Mittelunternehmen (KMU) werden seit dem Frühjahr 2015 von der Europäischen Kommission als die Gewinner von TTIP und CETA dargestellt. Diese Aussage ist jedoch stark umstritten, nicht zuletzt, weil die ökonomischen Effekte von Handelsliberalisierung ambivalent sind: Tendenzen zur Monopolisierung sind ebenso denkbar (modellierbar) wie der Anstieg an Produkt-Vielfalt und Effizienzgewinnen. Befürworter*innen von TTIP mehr »

Die neugegründete Vereinigung „World Interdisciplinary Network for Institutional Research“ (WINIR) bittet ab sofort um Einreichungen für ihre erste internationale Konferenz zum Thema „Institutions that Change the World“, von 11.-14. September 2014 in London:
It is now widely accepted that institutions, broadly defined as systems of established social rules, are key factors of social life. Institutions affect economic performance and human well-being. Although the nature and role of institutions are matters of active research in several academic disciplines, including (but not limited to) economics, law, philosophy, politics and sociology, there is a need for the development of shared understandings that can help promote creative conversations across disciplinary boundaries.
Abstracts von bis zu 400 Wörtern müssen sich explizit mit Institutionen oder Organisationen bzw. institutionalistischem Denken beschäftigen und können bis 28. Februar 2014 über ein Online-Submission-System eingereicht werden.

Momentum Quarterly ist eine vierteljährlich erscheinende, referierte Zeitschrift, die sich Fragen des sozialen Fortschritts auf interdisziplinärer Basis widmet. Untenstehend finden Sie die aktuelle Ausgabe von Momentum Quarterly. Alle hier vorgestellten Artikel werden Open-Access, d.h. frei zugänglich im Internet, veröffentlicht. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.momentum-quarterly.org. Wir freuen uns stets über neu eingereichte Beiträge und Kommentare zu bestehenden Beiträgen. Sie erreichen uns unter editors@momentum-quarterly.org.

mehr »