Beiträge über 'kritische Theorie'

Momentum Quarterly ist eine vierteljährlich erscheinende, referierte Zeitschrift, die sich Fragen des sozialen Fortschritts auf interdisziplinärer Basis widmet. Untenstehend finden Sie die aktuelle Ausgabe von Momentum Quarterly. Alle hier vorgestellten Artikel werden Open-Access, d.h. frei zugänglich im Internet, veröffentlicht. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.momentum-quarterly.org. Wir freuen uns stets über neu eingereichte Beiträge und Kommentare zu bestehenden Beiträgen. Sie erreichen uns unter editors@momentum-quarterly.org.

Auf dem Weg zu einer Post-Neoliberalen Sozialpolitik? Sozialinvestition versus Capability-Ansatz
Francesco Laruffa

Abstract:

Spätestens seit dem Anfang der Finanzkrise im Jahre 2008 verliert der Neoliberalismus an Legitimität – was die Möglichkeit eröffnet eine progressive Alternative zu entwickeln. In akademischen Debatten im Bereich der Sozialpolitik bietet die Sozialinvestition jetzt die normative Orientierung für die Entwicklung einer post-neoliberalen Sozialpolitik. Der Artikel stellt die Gültigkeit von folgenden zwei Argumenten in Frage: dass die Sozialinvestition eine Alternative mehr »

Von 14–16. Mai 2015 findet in Wien ein Workshop zum Thema „Analyzing Social Wrongs: Social Criticism in Analytic Philosophy“ statt. Aus dem Call for Abstracts (PDF-Version):
In the last thirty years however, an increasing number of philosophers associated with different traditions of analytic philosophy—be it amongst analytic Marxists, feminists or philosophers of race—has devoted their work to addressing issues more commonly associated with “critical” theory, broadly speaking. Among such issues are the nature of oppression, the impact and relevance of social structures, the explanation of ideology and its critique, to name a few. These developments present a challenge of the widely held assumption that philosophical analysis and social criticism are, if at all, merely accidentally related to each other. What is more, in claiming that some members of the Vienna Circle, out of whose work much of contemporary analytic philosophy developed, took their way of doing philosophy to mehr »