Beiträge über 'Hochschule'

Céline Camus, Katharina Kreissl und Aline Oloff bitten als Gastherausgeberinnen eines Schwerpunktshefts der Zeitschrift Feministische Studien um Beiträge zum Thema „Hochschule im Neoliberalismus“. Aus dem Call for Papers (PDF):
Die Orte der hegemonialen Wissensproduktion, Universitäten und Hochschulen, zu denen sich Frauen vor mehr als 100 Jahren Zutritt erkämpften und die in Deutschland spätestens mit den ersten Frauenseminaren und Sommerunis zu zentralen Orten feministischer Intervention geworden sind, erfahren gegenwärtig einen grund-legenden Umbau, der den mittlerweile akademischen Feminismus nicht nur direkt betrifft, sondern zur Stel-lungnahme herausfordert. Als Gastherausgeberinnen für die Feministischen Studien freuen wir uns über Beiträge, die sich aus soziologischer, medientheoretischer, politikwissenschaftlicher, historischer, gesellschaftstheoretischer, kultur- und literaturwissenschaftlicher Perspektive mit dem Thema „Hochschule im Neoliberalismus“ befassen.
Abstracts von bis zu 5.000 Zeichen können bis 15.05.2015 per Mail eingereicht werden an manuskripte@feministische-studien.de oder aline.oloff@tu-berlin.de.