Beiträge über 'Geschlechterforschung'

Call for Papers: Gender, Race and global Capitalism at WORK – gesellschaftliche Umbrüche, Kontinuitäten und Kämpfe
Jahrestagung der ÖGS Sektionen Arbeitssoziologie und Feministische Theorie und Geschlechterforschung am 15. und 16. November 2018 an der JKU Linz, Einreichfrist ist der 31.05.2018
[Call als pdf]
Ausgehend von der Beobachtung, dass Gender und Race ebenso wie Class zentrale, strukturgebende und konstituierende Kategorien für die Organisation von Gesellschaften sind, stellt sich angesichts der kapitalistischen Wandlungsprozesse der jüngeren Gegenwart in der Arbeitssoziologie wie auch der Geschlechterforschung verstärkt die Frage nach deren Zusammenspiel. Mit Blick auf den Gegenstand Arbeit möchten wir zentrale Regulierungsweisen von Gender, Race und Class in – durch kapitalistische Eigentumsverhältnisse geprägten – Gesellschaften herausarbeiten und aus diesen resultierende Konfigurationen betrachten. Die damit verbundenen gesellschaftlichen Umbrüche, Kontinuitäten sowie Kämpfe und Aushandlungen möchten wir auf unserer Tagung in ihren sozialräumlichen Dimensionen beleuchten.
In mehr »

Am 5. &. 6. Dezember 2013 findet an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin die 11. Jahrestagung des Ökonominnen-Netzwerkes efas zum Thema „Geschlechterforschung in den Wirtschaftswissenschaften – quo vadis?“ statt:
Das Forschungsforum bietet Wissenschaftlerinnen aus dem Netzwerk efas und Nachwuchswissenschaftler_innen die Plattform, ihre (laufenden oder abgeschlossenen) Forschungsaktivitäten im Bereich der Geschlechterforschung in den oder zu den Wirtschaftswissenschaften vorzustellen. In diesem Jahr sollen im Forschungsforum erstmalig Poster präsentiert werden.
Bis spätestens 20. September 2013 müssen dafür ein Abstract über den Inhalt des Forschungsprojekts von maximal einer Seite als pdf-Datei via Email an die efas-Geschäftsstelle gesandt werden. Weitere Infos finden sich im Call (PDF) sowie auf der efas-Homepage.