Beiträge über 'Geschichte'

Die österreichische Gesellschaft für Zeitgeschichte und das Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien schreiben gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Wien und dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

die Irma Rosenberg-Preise für die Erforschung der Geschichte des Nationalsozialismus

aus.

Die Irma Rosenberg-Preise werden für hervorragende Veröffentlichungen und wissenschaftliche Leistungen an WissenschafterInnen (Postdocs) vergeben. Der Preis der Stadt Wien für die Erforschung der Geschichte des Nationalsozialismus (Irma Rosenberg-Preis) wird für Monographien oder gleichwertige Publikationen, (keine Habilitationen) vergeben, die Irma Rosenberg-Förderpreise für noch unpublizierte Dissertationen oder gleichwertige unpublizierte Forschungsberichte. Gewürdigt werden Arbeiten, in deren Zentrum die Geschichte des Nationalsozialismus im Kontext der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Gewalt, Diktaturen und Genoziden steht, die insbesondere die Verfolgung durch das NS-Regime aus rassistischen Gründen, den nationalsozialistischen Massenmord, die Verfolgung politischer GegnerInnen oder Strategien und Formen des Widerstands thematisieren.

Bewerbungen sind bis spätestens         30. Mai 2018

an der unten angegebenen Adresse schriftlich/ekektronisch beizubringen.Für Bewerber/innen um den Preis der Stadt Wien mehr »

Aline Sierp (Maastricht University) und Eugen Pfister (Universität Wien) organisieren dieses Jahr die Konferenz der History of European Integration Research Society (HEIRS), die von 05.06.2014-06.06.2014 in Maastricht stattfinden wird. Auszug aus dem Call for Paper:
Attempts to generate a European cultural or political identity are almost as old as the European integration project itself. Official identity politics on the other hand are a fairly new phenomenon. Despite the fact that social scientists have invested considerable efforts in trying to analyse the latter, historical approaches are still underrepresented. This conference aims at understanding the on-going debates on cultural and political identity. It will investigate efforts made by different political and social actors since the 1950s to generate a sense of belonging to the European Union. How did early attempts of fostering a European identity look like? Who were the actors and agents? Is a common identity dependent on the actions of classical political actors? mehr »