Beiträge über 'Finanzialisierung'

Momentum Quarterly ist eine vierteljährlich erscheinende, referierte Zeitschrift, die sich Fragen des sozialen Fortschritts auf interdisziplinärer Basis widmet. Untenstehend finden Sie die aktuelle Ausgabe von Momentum Quarterly. Alle hier vorgestellten Artikel werden Open-Access, d.h. frei zugänglich im Internet, veröffentlicht. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.momentum-quarterly.org. Wir freuen uns stets über neu eingereichte Beiträge und Kommentare zu bestehenden Beiträgen. Sie erreichen uns unter editors@momentum-quarterly.org.
 
Das Ende der Mittelschicht? Die Entwicklung der Einkommensverteilung in Österreich und Europa

Stefan Kranzinger, Judith Derndorfer
 
In letzter Zeit rückte die Entwicklung der Mittelschicht vermehrt in den Fokus der öffentlichen Debatte. Um Fragen bezüglich der Einkommensverteilung in Europa und Österreich zu beantworten, untersucht dieser Beitrag die Entwicklung von drei Einkommensschichten in 20 europäischen Ländern. Dafür wird mithilfe des EU-SILC-Datensatzes die Verteilung der verfügbaren Äquivalenzeinkommen zwischen 2004 und 2012 analysiert. Auf europäischer mehr »

Das Dekanat des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität vergibt für die Laufzeit von 3 Jahren (mit der Möglichkeit der Verlängerung um weitere drei Jahre) ab 01.09.2014 eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter (E13 TV-G-U, 75%, Kennziffer 7/2014).

Die Aufgaben umfassen die Mitarbeit an Forschungsprojekten im Bereich der Politischen Ökonomie der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion sowie im Bereich Finanzialisierung. Gelegenheit zur selbstbestimmten
Forschung (1/3 der Arbeitszeit) ist vorhanden.

mehr »

Die DFG-Nachwuchsforschergruppe zum Thema “The Political Economy of Global Financialization” veranstaltet von 10.-11. April 2014 im Hotel Elephant in Weimar einen Workshop zum Thema „The European and Global Political Economy: From Financial Expansion towards Financial Repression?“ Aus dem Call for Papers (PDF):
The workshop aims to clarify conceptually and empirically, inasmuch the thesis of a new phase of ‘financial repression’ is justified (also in comparison to developments in the US or Asia: China and Japan) and conceptually useful to understand the current situation. Furthermore, it will discuss the likely implications on further processes of financialization: will they continue as in the past, will they come to an end, or will they unfold in a different manner?
mehr »