Beiträge über 'BWL'

Logo des 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie zum Thema „Geschlossene Gesellschaften“

Für eine Ad-Hoc-Gruppe im Rahmen des des 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 26. bis 30 September 2016 an der Universität Bamberg suchen Laura Dobusch, Leonhard Dobusch und Jasmin Siri Einreichungen zum Thema „Open-Bewegungen“: Die Kritik der Geschlossenheit. Aus dem Call for Papers (PDF):
Gerade weil die Semantik der Offenheit aus soziologischer Perspektive einige kritische Fragen aufwirft, erscheint es ein lohnendes Unterfangen sich auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie zum Thema „Geschlossene Gesellschaften“ damit auseinanderzusetzen, weshalb es in unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen zur Herausbildung von Open-Bewegungen kommt und wie sich diese selbst beschreiben: Welches Versprechen beinhaltet die Semantik der Offenheit? Welche Forderungen und Veränderungsansprüche sind daran geknüpft? Und was lässt sich mehr »

In der Serie Blogempfehlung stellen wir in unregelmäßigen Abständen andere Blogs mit Wissenschaftsbezug vor, die für die Momentum-Community von Interesse sein könnten. Dieses Mal: Forum ‚Kritische Organisationsforschung‘.

Nicht nur in Deutschland, auf der ganzen Welt ist die Organisationsforschung größtenteils im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre bzw. an Business Schools angesiedelt. Damit einher geht häufig ein eher einseitiger Blick auf Unternehmen aus Perspektive des Managements bzw. der Eigentümer. Während es im angelsächsischen Bereich unter dem Label „Critical Management Studies“ eine etablierte Community gibt, die genau diese Sichtweise hinterfragt, ist ein ähnlicher Zugang im deutschsprachigen Raum ungewöhnlich. Umso lesenswerter ist der maßgeblich von Ronald Hartz bespielte Blog „Forum ‚Kritische Organisationsforschung'“, dessen Ziele in der Selbstbeschreibung wie folgt formuliert sind:
mehr »

Kommentare deaktiviert für Blogempfehlung #4: Forum ‚Kritische Organisationsforschung‘