Beiträge über 'Alternative Organisationsformen'

Von 8./9. Oktober 2015 findet in Chemnitz der 4. Workshop zu „Kritischer Organisationsforschung“ statt, dieses Jahr zum Schwerpunktthema Alternative Arbeits- und Organisationsformen. Aus dem Call for Proposals (PDF):
Im Kontext der seit 2008 auftretenden multiplen Krisenereignisse erleben Diskussionen über sogenannte alternative Formen des Wirtschaftens einen (erneuten) Aufschwung. So werden etwa unter den Stichworten „solidarische Ökonomie“ (Voß 2010), „Gemeinwesensökonomie“ (Elsen 2007), „Economie Sociale“ (Jeantet 2010) oder unter Bezugnahme auf das Konzept der „Commons“ (Helfrich 2012) alternative Praktiken des Wirtschaftens und Organisierens thematisiert, welche im Selbstverständnis auf Partizipation, Selbstverwaltung und Solidarität ausgerichtet sind. In diesem Zusammenhang erfahren schließlich auch Kooperativen (Cheney et al. 2014; Paranque/Willmott 2014) und Genossenschaften neue Aufmerksamkeit (Allgeier 2011).
Die Einreichung von Abstracts (mit 500 – 700 Wörtern) per E-Mail an ronald.hartz@wirtschaft.tuchemnitz.de ist bis zum 31.05.2015 möglich. Eine Rückmeldung über eine Annahme der Beiträge erfolgt bis Ende Juni.