Konferenz: Technik und Protest. Zwischen Innovation, Akzeptanzmanagement und Kontrolle

4. Jul 2014

Am 22./23. September 2014 findet an der TU Berlin eine Konferenz zum Thema „Konferenz: Technik und Protest. Zwischen Innovation, Akzeptanzmanagement und Kontrolle“ statt. Aus der Ankündigung:

Auf der Konferenz soll das Verhältnis von Technik und Protest und sozialen Bewegungen und dessen Reflexion in der aktuellen Technikdebatte und Innovationsforschung in den Blick genommen werden. Dabei wollen wir unterschiedliche Technologien betrachten und unterschiedlichen Fragen nachgehen: Wie können unter diesen Umständen für weitreichende technologie- und innovationspolitische Entscheidungen künftig zivilgesellschaftliche Akteure mobilisiert werden, um die Effektivität wie Legitimität solcher Entscheidungen zu steigern? Wie wirkungsvoll ist derzeit die breite Beteiligung und ist die Anerkennung von Protesten nur symbolischer bzw. rhetorischer Natur? Welche Folgen für die Technikentwicklung haben die Interventionen zivilgesellschaftlicher Berater und Kritiker? Inwiefern geraten Bewegungen selbst in den Fokus der (Überwachungs-)Technik?

Zum Flyer mit Programm geht es hier entlang: PDF.

Kommentieren