Stipendien für Nachwuchsforschergruppe zu Arbeits- und Sozialpolitik in der EU

10. Jun 2013

Im Rahmen der von der Hans-Böckler-Stiftung und der Eberhard Karls Universität Tübingen eingerichteten Nachwuchsforschergruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Bieling und  Prof. Dr. Daniel Buhr ist ab Herbst 2013 ein Promotionsstipendium für eine Laufzeit von maximal drei Jahren zu vergeben.

Die Nachwuchsforschergruppe verfolgt das Ziel:

  • In vergleichender Perspektive die allgemeinen Muster, aber auch die Besonderheiten der nationalen arbeits- und sozialpolitischen Krisenstrategien zu identifizieren.
  • In vergleichender Perspektive zu untersuchen, inwiefern auch innerhalb der EU und in der Krise alternative gesellschafts- und gewerkschaftspolitische Handlungsoptionen bestehen.
  • In vergleichender Perspektive zu analysieren, worin die strukturellen,  institutionellen und politisch-sozialen Ursachen bestehen, die für über greifende bzw. national spezifische Entwicklungen verantwortlich sind.

Über das Stipendium wird nach den Richtlinien des BMBF und den Auswahl- und Förderungskriterien der Hans-Böckler-Stiftung entschieden.

Bewerberinnen und Bewerber müssen einen überdurchschnittlichen Studienabschluss sowie ein gewerkschaftliches oder gesellschaftspolitisches Engagement nachweisen.

Die Bewerbungsunterlagen sind bitte zusammen mit einem Exposé (ca. 10 Seiten), in dem das geplante Vorhaben skizziert und in das Forschungsprogramm der Gruppe eingeordnet wird, bis zum 15. 08.2013 zu senden an:

Prof. Dr. Hans-Jürgen Bieling & Prof. Dr. Daniel Buhr
Eberhard Karls Universität Tübingen
Institut für Politikwissenschaft
Melanchthonstr. 36, 72074 Tübingen