Zur Geschichte und Zukunft der Textilindustrie

27. Jun 2017

Textilgeschichte EinladungDie Textilindustrie prägte im 19. Jahrhundert maßgeblich die industrielle und kapitalistische Entwicklung in Europa. Millionen Menschen gab sie – oft unter erbärmlichen Bedingungen – Arbeit. Auf den Baumwollplantagen in den USA und den Kolonien sahen die Arbeitsverhältnisse nicht besser aus. Doch die europäischen Zentren der Textilproduktion verloren im 20. Jahrhundert ihre Bedeutung. Stattdessen produzieren in Süd- und Südostasien heute Millionen Menschen in Sweatshops. Fast Fashion sowie neue Materialien und Verschiebungen entlang der Wertschöpfungsketten dominieren heute das Geschehen.

Wir wollen diskutieren, welche Veränderungen wir bereits erlebt haben und welche kommen werden. Welche Rolle spielten und spielen die Automatisierung, gestiegene Produktivität und die Frage der Arbeitskräfterekrutierung in Verlagerungsprozessen? Wie ist das Wechselverhältnis

zwischen der Entwicklung des Kapitalismus und der Textilindustrie über die Zeit zu bewerten? Wie stellt sich heute angesichts eines globalen Marktes die Gegenwart und Zukunft der deutschen Textilindustrie dar?

Sven Beckert, der renommierte Forscher zur Geschichte der Textilindustrie aus Harvard und Autor des Werks „King Cotton“, der Vorsitzende der IG Metall Jörg Hofmann und die Linzer Wirtschaftswissenschaftlerin Elke Schüssler beleuchten Kontinuität und Wandel der Textilindustrie, in der heute in Deutschland rund 130.000 Menschen und weltweit mehr als sechzig Millionen Menschen arbeiten.

17. Juli, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

ReferentInnen:

Prof. Dr. Sven Beckert, Harvard University. Autor des Buches: King Cotton. Eine Globalgeschichte des Kapitalismus, München 2014.

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der Industriegewerkschaft Metall, die die Belange der Textil- und Bekleidungsindustrie vertritt.

Prof. Dr. Elke Schüssler, Johannes-Kepler-Universität Linz, Österreich. Projektkoordinatorin des Projekts Changes in the Governance of Garment Global Production Networks.

Moderation: Dr. Christian Kellermann, GeschaÅNftsführer IGZA

Kommentieren