Ausschreibung: Kurt-Rothschild-Preis für Wirtschaftspublizistik 2017

12. Feb 2017

Logo-Rothschild-PreisDas Karl-Renner-Institut und der SPÖ-Parlamentsklub schreiben 2017 zum zweiten Mal den Kurt Rothschild Preis für Wirtschaftspublizistik aus. Gesucht wird dabei gezielt nach Arbeiten jenseits „der volkswirtschaftlichen Standardtheorie“. Aus dem Call (PDF-Version):

Der Preis wird in Erinnerung an die großen Leistungen des österreichischen Ökonomen, der mit seinem Wirken Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in Österreich nachhaltig geprägt hat, vergeben. Insbesondere seine Zeit im Exil – als Sozialist jüdischer Herkunft musste Rothschild nach dem Einmarsch Hitlers aus Österreich fliehen – hat dazu beigetragen, dass Kurt Rothschild immer einen sozialen Anspruch an die als Wissenschaft betriebene Ökonomie gestellt hat.

[…]

Der Preis prämiert Beiträge von Wirtschafts- und Sozialwissenschafter_innen, die in exemplarischer Weise versuchen, neue Antworten auf die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit im Geiste Kurt Rothschilds – jenseits der volkswirtschaftlichen Standardtheorie oder des makroökonomischen Mainstreams – zu geben.

Der Preis ist insgesamt mit EUR 10.000,– dotiert, kann aber von der Jury geteilt werden. Einsendeschluss ist Freitag, 28. April 2017. Die Einreichungen sollen nicht mehr als 12 Monate vor dem Einsendeschluss publiziert worden sein. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. das Eingangsdatum der E-Mail. Weitere Informationen liefert kurt-rothschild-preis.at.

Kommentieren