Kargl Pamela: Die chinesische Umweltbewegung

21. Jul 2011

Weg zu mehr Gleichberechtigung in der politischen Partizipation und ökologische Ressourcenverteilung.

Wirtschaftliche Entwicklung wurde zur Triebfeder der sozialen Entwicklung des Post-Maoistischen Chinas. Dafür wurden teils sehr hohe Kosten in Kauf genommen, auch im Umweltbereich. Das China im 21.Jhdt kämpft mit diesen Folgen der Umweltverschmutzung im eigenen Land und den Folgen des globalen Klimawandels bei gleichzeitig wirtschaftlichem Entwicklungsdrang.

Dokumente zum Download

Kargl_2011_Paper (application/pdf)
AutorIn Momentum2011 2011-10-11 17:22:52

Kargl_2011_Abstract (application/pdf)
AutorIn Momentum2011 2011-07-21 08:58:13