Blog

Macht nicht als absolutes Ziel

Barbara Blaha eröffnet Momentum16 und verweist auf das ambivalente Verhältnis der Linken zu Macht.

Mit Macht werde gemeinhin etwas Negatives assoziiert, konstatiert Kongressleiterin Blaha. Macht werde als Möglichkeit verstanden, anderen den eigenen Willen zu diktieren. Ambivalenter ist der Begriff „Power“, der auf eine doppelte Bedeutung verweist: Macht und Kraft.

Wie sieht es mit denjenigen aus, die die durchaus realen Machtverhältnisse falsch analysieren und zu

mehr »

Die Journalistin und Autorin Julia Friedrichs hat den Momentum-Kongress 2016 mit einer Keynote eröffnet. Die Kongresszeitung derMoment hat sich vorab mit ihr unterhalten.

derMoment: Wie sehr ist unsere soziale Stellung von der unserer Eltern vorprogrammiert?

Julia Friedrichs: In Deutschland kann und muss man von einer Klassengesellschaft sprechen, weil es zwei extreme Ungleichheiten gibt. Das ist einerseits die Ungleichheit des Vermögens und zum anderen die Ungleichheit der Chancen.

Was Einkommen betrifft ist Deutschland im europäischen Vergleich nicht übermäßig ungerecht, hier macht der Staat einiges, mehr »

14. Sep 2016

Sharing is CARing

Symbolbild Car SharingAll jene, die nicht mit dem Momentum-Bus nach Hallstatt reisen und dennoch auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit sind, möchten wir die Möglichkeit bieten sich zusammen zu finden. Wir nehmen Angebote bezügich Fahrgemeinschaften (Biete/Suche, Zeitpunkt und Ort der Abreise, Route, Anzahl der Plätze, Kosten und Kontaktperson) gerne unter anmeldung@momentum-kongress.org entgegen. Auf unserer Facebook Seite findet sich weiters ein Bild zum Thema Car Sharing unter dieses ebenfalls gerne kommentiert werden kann. mehr »

30. Aug 2016

Momentum goes Mini

Symbolfoto Mini-MomentumWas bedeutet Macht aus der Perspektive der Kleinsten? Wie bestimmt Macht das Leben von Kindern und wo kann kritisches Hinterfragen von Machtzusammenhängen zu einem freieren Leben für Kinder führen? Diesen und anderen Fragen widmet sich das diesjährigen Mini-Momentum. Gemeinsam mit den Österreichischen Kinderfreunden gehen die kleinsten Momentum TeilnehmerInnen dem diesjährigen Generalthema Macht auf den Grund und versuchen sich an einer Annäherung an diesen komplexen Themenbereich. Die Kinder werden dabei professionell betreut und mehr »

web blaDie Momentum Pre-Conferences bieten den TeilnehmerInnen bereits vor dem offiziellen Start des Kongresses die Möglichkeit in vier Themen einzutauchen. Die Workshops sollen eine grundlegende Diskussion zu aktuellen Fragestellungen ermöglichen und Vorwissen zu den jeweiligen Themen ist nicht notwendig. Die Pre-Conference „Momentum Young Research“ fokussiert vor allem auf die Bedürfnisse und Herausforderungen von jungen und angehenden WissenschafterInnen. Michel Reimon, MEP mit den Arbeitsschwerpunkten Globalisierungskritik, Konzern- und Lobbykontrolle, Netzpolitik, Umweltpolitik, Wissenschaftspolitik gestaltet eine Pre-Conference unter dem mehr »

Foto_Gebrueder MopedAm Freitag Abend wird das Kabarettisten-Duo Gebrüder Moped im Kongresshaus (KKH) für die Abendgestaltung und für zahlreiche Lacher zuständig sein. Wir freuen uns riesig diese beiden Ausnahmekünstler auf Momentum begrüßen zu dürfen.

“Erfolgreiche Twitteranten sind die beiden schon länger – und mit ihrem inzwischen fünften abendfüllenden Kabarettprogramm dürften sie nun auch zu den Chefanalytikern im heimischen Kleinkunstbiotop aufsteigen.” Kurier“

Indem die Gebrüder Moped sich in beinahe trockener Manier an die gegebenen –

mehr »

Maximilian ZirkowitschEs freut uns, dass wir den Satiriker Maximilian Zirkowitsch für das Rahmenprogramm im Zuge des diesjährigen Kongresses gewinnen konnte. Zirkowitsch liest am Sonntag dem 16. Oktober im Rahmen der Abschlussveranstaltung aus #bezirkowitsch und diskutiert anschließend mit Barbara Blaha.

Der Satiriker Maximilian Zirkowitsch liest aus Texten der Gruppe HYDRA und eigenen Texten über Politik, Heimat, Sex und Wissenschaft. Dabei beantwortet er nebenbei die letzten großen Fragen. Er gilt als Liebhaber der Abschweifungen und

mehr »

Der Call for Papers wird auf Grund zahlreicher Anfragen bis Ende April verlängert. Wir freuen uns über weitere Einreichungen und stehen bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Zur Orientierung, wie ein Beitrag bei Momentum aussehen könnte, empfehlen wir einen Blick in die Dokukmentation der vergangenen Kongresse zu werfen.

Für die Teilnahme am Kongress sind folgende Schritte (in chronologischer Reihenfolge) notwendig:

  1. Ihre Anmeldung unter anmeldung@momentum-kongress.org mit Ihrem Namen, IhrerEmailadresse und der Bekanntgabe Ihres gewünschten Tracks (mit einem Alternativwunsch).
  2. Eine schriftliche Kurzversion („Abstract“)

mehr »

 

Die ModeratorInnen der Tracks für den diesjährigen Momentum-Kongresses stehen fest.

 

Track #1: Grundlagen der Macht

Moderation: Isolde Charim und Richard Weiskopf

Bildschirmfoto 2016-03-02 um 14.49.23Bildschirmfoto 2016-02-08 um 17.03.41Isolde Charim, geboren in Wien, langjährige Lehrtätigkeit an der philosophischen Fakultät der Universität Wien. Zuletzt Gastprofessorin am Institut für Politikwissenschaften der Universität Wien. Arbeitet als freie Publizistin, Kolumnistin bei der „taz“ und der „Wiener Zeitung“ (2006 Publizistik-Preis der mehr »

Wir erleben täglich, wie mit dem Verweis auf angebliche ExpertInnen und Sachzwänge Positionen durchgesetzt, Interessen einzelner Gruppen als jene der Gesamtbevölkerung ausgegeben oder die Suche nach Alternativen von vornherein als utopisch denunziert werden. Dieser Praxis will Momentum fundierte Argumente und Konzepte entgegen halten.

Mit den Ergebnissen aus Beiträgen, Diskussionen und Erfahrungsberichten am Kongress will Momentum Anregungen für Politik und Praxis liefern und so die Welt ein Stück gerechter machen.

Werde Fördermitglied und unterstütze die progressive Ideenschmiede Momentum mehr »